Gemeindekarte

Was machen die smartesten Gemeinden

Österreichs besser als andere?

  • Kombinieren Sie Parken, öffentlichen Verkehr, Einkauf und Dienstleistungen

  • Jeder kann teilnehmen. Händler, Friseure, Dienstleister, Handwerker etc.

  • keine techn. Integration notwendig. Sofort einsetzbar

  • Umfangreiches Auswertungs- und Kontrollzentrum

  • automatische Verrechnung zw. versch. Händlern/Teilnehmern

  • nahtlose Integration von Online/Echttransaktionen

  • Geringer Schulungsaufwand

  • reduzierte Manipulationsgebühr im Vergleich zu Papiergutscheinen

Die meisten kleineren Gemeinden, besonders in der unmittelbaren Nähe zu größeren Städten und Einkaufszentren, haben das Problem der Abwanderung der Kunden und somit von Handelspartnern. Das Ziel ist es daher, die Angebote der Gemeinde zu verbreitern, die Anbietergemeinschaft zu stärken und die Kaufkraft in der Gemeinde bzw. der Region zu halten.


ValueMaster ist hierzu die maßgeschneiderte Lösung, da es eine Verknüpfung unterschiedlichster Angebote auf einfache Art ermöglicht. So werden Kunden, die schon eine Leistung in einer Region beziehen, dazu animiert, auch andere Leistungen innerhalb dieser Gemeinde oder der Region zu nutzen. Auch die Mülltrennung kann auf diese Weise unterstützt werden. Mit der Gemeindekarte wird dazu der kontrollierte Zutritt zum Recyclinghof gewährleitet.

Die Gemeinde oder gemeindenahe Organisationen treten in diesem Fall als ValueMaster Systembetreiber auf und betreiben die ValueMaster Verrechnungsplattform. wir erarbeiten in einem Workshop mit den Projektverantwortlichen die genauen Integrationsdetails, richtet die Plattform ein und trainieren Sie mit dem Umgang mit dem System. Die von Smartcard Solution gelieferten Gemeindekarten mit multifunktionelle Verwendung, werden dann von den Gemeinden ausgegeben.

Eine Karte - vielen Anwendungsmöglichkeiten

 

Sukzessive kann die Gemeinde jederzeit selbst neue regionale ValueMaster Partner in ihr System aufnehmen. Das können Einzelhändler sein, Dienstleistungsanbieter, wie Friseure, Fitness-Studios und Restaurants, aber auch jegliche andere lokale Anbieter, die Kaufkraft am Ort binden möchten. So bietet sich das System auch für urbane Mobilitätsleistungen, wie Car-Sharing, öffentlichen Nahverkehr oder Fahrrad-Sharing Angebote an.

 

Alle Anbieter können risikolos an dem System partizipieren, da sie nur transaktionsbasiert für ValueMaster bezahlen – also nur dann wenn ein Kunde ihre Leistungen nutzt. Dieses Verrechnungssystem stärkt die Akzeptanz für ValueMaster und der Gemeinde fällt es leicht neue Anbieter für ValueMaster zu gewinnen. Durch die Vielfalt der Partner der Gemeinde steigt der Nutzen für den Kunden und somit auch die Attraktivität der Gemeindekarte.

Umweltfreundliche Karten ohne PVC
Der direkte Draht zu den Einwohnern
 

Da die Transaktionen mit der Karte in Echtzeit passieren erhält die Gemeinde ein sofortiges Feedback, welche Leistungen durch die Einwohner besonders nachgefragt sind. Die Gemeinde und deren Partner können mit speziellen Angeboten, Marketingaktionen und ganz neuen Dienstleistungen auf dieses Konsumverhalten reagieren. Besser und schneller kann sich eine Gemeinde kaum auf die Wünsche und Bedürfnisse der Einwohner einstellen. So kann die Gemeinde erkennen, wie viele Einwohner mit dem öffentlichen Nahverkehr ins Schwimmbad fahren und die Fahrpläne dahingehend, bürgerfreundlich optimieren.ValueMaster fördert daher nicht nur das Konsumklima, sondern verbessert auch das urbane Komplettangebot und die Lebensqualität in der Gemeinde.

© 2020 CSS GmbH 

A- 2351, Wr. Neudorf, Triester Straße 10/4//415